Die LINKE und die Friedensbewegung

Bundestagswahl 2021 „Bricht die Linkspartei mit der Friedensbewegung?“ fragt Karl-Heinz Peil in einem Artikel auf Telepolis1. Er setzt dabei eine Diskussion über das Wahlergebnis der Partei DIE LINKE fort „Das Debakel für die Linke war vorauszusehen“ von einer Gruppe von 12 Personen – https://www.heise.de/tp/features/Das-Debakel-fuer-die-Linke-war-vorauszusehen-6211163.html sowie „Nato: Der Weltfrieden ist ein nobles Ziel“ von Stephan Schleim…
Die LINKE und die Friedensbewegung

FIAN und ECCHR reichen Auskunftsklage gegen Entwicklungsbank DEG ein

DEG verweigert Einsicht in Umwelt- und Sozialaktionspläne bei Investitionen in Paraguay Die Menschenrechtsorganisation FIAN reichte am 5.10.21 mit Unterstützung des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) beim Verwaltungsgericht Köln eine Auskunftsklage gegen die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) ein. Die Organisationen hatten Anfang 2021 von der DEG unter Berufung auf das Umweltinformationsgesetz Einsicht…
FIAN und ECCHR reichen Auskunftsklage gegen Entwicklungsbank DEG ein

Wellenkraftwerk

Ein neues 45-Millionen-Euro-Meeresenergieprojekt soll den Weg für kreditwürdige Offshore-Parks mit mehreren Quellen erneuerbarer Energien ebnen. Wellenenergie- und Offshore-PV-Technologieanbieter, Großprojektentwickler und Forschungseinrichtungen wollen zusammen das Potenzial der kombinierten Wind- und Wellenenergie und Offshore-Solarsysteme erschließen.
Wellenkraftwerk

Zentralafrika brennt

Karte Zentralafrikas mit Bränden
Brände in Zentralafrika 2021 (Quelle: https://gwis.jrc.ec.europa.eu/apps/gwis_current_situation/index.html; abgerufen: 23.8.21)

Durch Buschholzimport würde ein Verursacher des Klimaproblems (=Deutschland) sein Energieversorgungsproblem teilweise auf Kosten des Entwicklungslandes Namibia lösen – und das auch noch als klimafreundlichen Beitrag zur Entwicklungshilfe verkaufen.
Zentralafrika brennt

Weniger Engpässe, mehr Synergien

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung; von UNDP – https://www.undp.org/content/undp/en/home/sustainable-development-goals.html, gemeinfrei via wikimedia.org

Kein einziges der 17 SDGs wird bis 2030 erreicht werden, wenn die Welt so weitermacht wie bisher. Und das war schon vor der COVID-19-Pandemie der Fall. Aber es gibt einen möglichen Weg in eine nachhaltige Zukunft, bei dem menschliches Wohlergehen mit dem Schutz unseres Planeten in Einklang gebracht werden kann und es liegt an Politik und Gesellschaft, diese Vision in konkrete Maßnahmen umzusetzen.
Weniger Engpässe, mehr Synergien