Wasser ist Menschenrecht

Wochenlang überhäuften Bürgerinnen und Bürger die Europaabgeordneten mit Post, um die Pläne zur europaweiten Privatisierung von Wasser zu verhindern (siehe hier). Ohne Erfolg. Eine Mehrheit der Abgeordneten aus Konservativen und Sozialdemokraten im federführenden Binnenmarktausschuss stimmte heute für die Richtlinie zur Vergabe von Konzessionen. DIE LINKE. im Europäischen Parlament lehnt diese ab. Hierzu Thomas Händel (DIE…
Wasser ist Menschenrecht

Der Wasser-Konzern Veolia klagt gegen den Film „Water Makes Money“. Es droht das Verbot des Films.

Angesichts des weltweiten Erfolges des Filmes „Water Makes Money“ hat der Konzern Veolia nicht den Versuch gewagt, frontal dagegen vorzugehen. Doch die französische Vertriebfirma La Mare aux Canards und der zentrale Protagonist des Films, der Veolia – Mitarbeiter Jean-Luc Touly, wurden verklagt. Am 14.02.2013 beginnt um 13:30 der Prozess im Pariser Justizpalast. Aus Solidarität zeigt…
Der Wasser-Konzern Veolia klagt gegen den Film „Water Makes Money“. Es droht das Verbot des Films.

Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 16

Zukunftsgerechte Landwirtschaft in Deutschland 94 Seiten Autoren: Detlef Bimboes, Götz Brandt, Johanna Scheringer-Wright 1. Aufl. (01/2010, Mai 2011) Hrsg.: Ökologische Plattform bei der Partei DIE LINKE, Bundesarbeitsgemeinschaft Agrarpolitik und ländlicher Raum beim Parteivorstand der Partei DIE LINKE; 2011 Download als PDF-Datei (559 kB) Inhaltsverzeichnis Kapitel Inhalt Seite   Vorwort 5 1. Globale Herausforderungen für die…
Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 16

Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 15

Wasser im Blickpunkt des Kapitals   71 Seiten Redaktionsschluss: Januar 2010 Mitherausgeber: Bundesarbeitsgemeinschaft Umwelt, Energie, Verkehr 1. Auflage, 2010 Autoren: Ercan Ayboga Wasilis Rauch, Ilisu-Hasankeyf Aktionskreis Berlin (Kap. 3.2.) Annelies Broekman, XNCA -Netzwerk für Neue Wasserkultur in Katalonien (Kap. 5) Donwload als pdf-Datei: Wasser im Blickpunkt des Kapitals Inhaltsverzeichnis Kapitel Inhalt Seite Vorwort 1 1.…
Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 15

Es reicht: Versorgungsnetze vergesellschaften!

Erklärung des Bundestreffens der Ökologischen Plattform bei der Linkspartei (10./11. Juni 2006) Wieder einmal offenbaren die Energiekonzerne das gleichermaßen zerstörerische wie unsoziale Wesen des Kapitalismus: Sie bereichern sich schamlos an der Mehrheit der Bevölkerung und treiben die Energiepreise unbegründet in die Höhe. Die unbeherrschbare Atomenergie gefährdet Mensch und Natur, Braunkohletagebau ist Raubbau an der Natur.…
Es reicht: Versorgungsnetze vergesellschaften!