Natur ist nicht patentierbar

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann, 7. Juni 2017 „Die Position der LINKEN bleibt klar: Biopatente gehören europa- und weltweit verboten. Konventionelle Züchtungsmethoden nutzen die natürliche Vielfalt. Ihre Ergebnisse sind deshalb keine patentierbare Erfindung, sondern eine Entdeckung, die zur Umsetzung des Rechts auf Nahrung für alle zugänglich sein muss. Die Praxis der Patenterteilung durch das Europäischen Patentamt…
Natur ist nicht patentierbar

Europäisches Patentrecht muss öffentliche Interessen sichern

„Es ist absurd, dass Biopatente in der EU theoretisch zwar verboten sind, aber praktisch vom Europäischen Patentamt vergeben werden, solange scheinbar nur das Herstellungsverfahren für bestimmte Pflanzensorten und Tierrassen patentiert werden soll. In der Konsequenz werden Erzeugnisse auch dann patentiert, wenn sie durch klassische Züchtungsverfahren wie Kreuzung und Selektion gewonnen wurden“, erläutert Kirsten Tackmann, agrarpolitische…
Europäisches Patentrecht muss öffentliche Interessen sichern

Kapital zerstört Mensch und Natur

Einladung zur Konferenz am 21. November 2015; 10:00 bis 16:00 Uhr im Karl-Liebknecht-Haus Rosa-Luxemburg-Saal Referate: 1. Wie und wann verändert sich die Erde durch den Klimawandel? Kann der Klimawandel noch verhindert werden? Referent: Dr. Christopher Reyer vom Klimafolgenforschungsinstitut Potsdam 2. Welche Auswirkungen hat die Vergiftung der Bevölkerung durch Produkte und Technologien der Wirtschaft? Referentin: MdB…
Kapital zerstört Mensch und Natur

Diskriminierende und schädliche Kompromisse zu Freihandelsabkommen

Als „unzumutbar und schädlich“ kritisiert Dr. Johanna Scheringer-Wright, Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, die kürzlich von Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt vorgestellten Kompromissvorschläge für das Freihandelsabkommen TTIP im Bereich Landwirtschaft. „Wenn Inhaltsstoffe, so wie bei gentechnisch veränderten Produkten, nur noch mit einem Smartphone auf Verpackungen gelesen werden können, dann ist das eine unzumutbare Irreführung und…
Diskriminierende und schädliche Kompromisse zu Freihandelsabkommen

„Grüne“ Gentechnik geht in die zweite Runde

Das „Grüne“ an der Gentechnik kennzeichnet die Anwendung bei Pflanzen, in der Landwirtschaft. Es ist aber auch eine Beschönigung und wird verwendet, um die Gegner milder zu stimmen. Neue gentechnische Verfahren Das ist um so wichtiger, als zur Zeit neue gentechnische Verfahren in die Freiland-Erprobung gehen: Kartoffeln mit Resistenzgenen gegen Kraut- und Knollenfäule und Weizen,…
„Grüne“ Gentechnik geht in die zweite Runde

Bundestag einstimmig gegen Biopatente

Pressemitteilung von Dr. Kirsten Tackmann, MDB; Agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. „Der Bundestag hat sich heute deutlich gegen Biopatente ausgesprochen. Die Linksfraktion hat den interfraktionellen Antrag mit erarbeitet und ihm auch zugestimmt, obwohl die CDU/CSU verhindert hat, dass DIE LINKE auch als Antragstellerin aufgeführt wird. Uns ist ein einstimmiges Zeichen des Bundestages gegen Biopatente…
Bundestag einstimmig gegen Biopatente